Kassenleistung:

-nur für Erwachsene-

Ich arbeite gerne mit der Kombination aus klassischer kognitiver Verhaltenstherapie und Imaginationen (inneren Bildern).

Die kognitive Verhaltenstherapie (KVT) gehört zu den modernsten psychotherapeutischen Verfahren, die Wirksamkeit dieses Verfahrens konnte in vielen wissenschaftlichen Studien belegt werden. Insbesondere bei der Behandlung von Depressionen, Ängsten und Zwängen ist dies eine sehr wirksame Methode. In Kombination mit Imaginationen (Vorstellungs-Übungen) können sehr gute Erfolge bei sämtlichen psychosomatischen Beschwerden erzielt werden. 

Schwerpunkt der kognitiven Verhaltenstherapie ist u.a. die Überprüfung blockierender Gedanken und Einstellungen:

Diese können zum Beispiel sein: 

ich bin nicht liebenswert, ich muss immer perfekt sein, ich brauche die Anerkennung von anderen Menschen u.v.m.

Diese Einstellungen haben wir uns häufig in der Kindheit angeeignet, sind uns dessen aber in der Regel nicht vollbewusst. Ziel ist es, uns diese Einstellungen bewusst zu machen und durch hilfreiche Gedanken zu ersetzen. Dieses muss immer wieder geübt werden, am besten eignen sich hier für Übungen und Hausaufgaben, die zwischen den einzelnen Therapiesitzungen durchgeführt werden sollten.

Die KVT ist heute nicht nur (wie es früher einmal war) eine Behandlung von Symptomen, sondern es wird Ihre individuelle Lebensgeschichte mit einbezogen.

 

Ihre Krankenkasse übernimmt die gesamten Behandlungskosten, sofern es sich um eine psychische Störung mit "Krankheitswert" handelt. 

Dazu gehören unter anderem:

Angststörungen

Depressionen

Essstörungen

Persönlichkeitsstörungen

Psychosomatische Störungen

Süchte

Verhaltensstörungen

Zwangsstörungen

Pathologischer PC-/ Internetgebrauch

 

Die Behandlung kann im Einzelsetting und neu ab Sommer 2019 auch im Rahmen der Gruppentherapie stattfinden. Eine Kombination von beiden Verfahren ist ebenfalls möglich.